SLIDER_Posch_001

„Der Geschmack des Sommers ist an so unterschiedlichen Orten zu finden – in den Wäldern, auf den Wiesen, am Fluss oder in den Seen. Im neuen Menü wollen wir diese Eindrücke reduziert auf die Gaumen unserer Gäste bekommen – wenige Komponenten auf dem Teller, die dafür ein bester Qualität und Harmonie“, beschreibt Küchenchef Alexander Posch.

Tomaten Raritäten, Hahnenkamm und Weinbergpfirsich

Eine launige Reise durch die Geschmäcker des Sommers – das verspricht unser kulinarisches Küchenteam rund um Alexander Posch, den „Aufsteiger des Jahres 2018“ von Gault&Millau. Wir haben für euch das neue Menü einmal unter die Lupe genommen…

Eierschwammerl im Tempurateig mit Eierschwammerl-Staub und Eierschwammerl-Majo

Schmeckt nach einem Waldspaziergang: Das Häppchen vorweg als Fingerfood, ein perfekter Einstieg auf den folgenden sommerlichen Reigen.

Schweinebauch Sous Vide / Karotte / Ponzu / Petersilie

Der Happen zweiter Teil: Die japanische Ponzu-Sauce bringt eine wunderbare Säure mit ins Spiel.

Speck von der Alten Milchkuh / Kräuterbutter / Zweytick Olivenöl / Hausgebackenes Vinschgerl

Der Brotgang: Vinschgerl und Kräuterbutter sind hausgemacht, eine Besonderheit ist der Speck von der Alten Milchkuh, den unser Küchenchef von der bekannten Bäurin Mary König aus Gratwein bezieht. Dazu wunderbares Olivenöl aus dem Hause Zweytick.

Frittierter Kalbshoden / Hirncreme / Brotcreme / Kalbs Dashi

Amuse Gueule: Für das Fleisch sorgt die Bäurin Juliana Müller aus St. Nikolai im Sausal. Der Kalbs Dashi verleiht diesem Gericht eine erstaunliche Leichtigkeit.

Rote Rüben Sashimi / Himbeere / Dill Öl / Geeister Ziegenkäse

Der Start des Gourmet Menüs: Wunderbare Liason von Roter Rübe und Himbeere, die vom in Flüssigstickstoff geeistem Ziegenkäse verbunden werden. Dazu hausgemachtes Dill-Öl.

Tomaten Raritäten / Forelle / Rohschinken & Lardo

Herrlich frisch mit einer wunderbaren Säure: Die Tomaten-Rarität kauft der Küchenchef auf seine Weg in die Arbeit bei den Bauern am Grazer Kaiser-Josef-Markt ein. Die Forelle stammt aus den Gewässern von Rudolf Windisch in St. Stefan ob Stainz.

Hahnenkamm / Zitronen Majonäse / Hühner Jus / Sauerampfer

Der Hahnenkamm wird zuerst geschmort und dann gebacken, Sauerampfer bringt willkommene Frische ins Gericht.

Alpen Stör / Chicoree / Stör Kaviar / Beurre Blanc

Perfekte Produktqualität: Der Stör stammt aus dem bekannten Salzburger Hause Grüll. Ein Gang so leicht und so geschmackvoll wie der Sommer.

Weinbergpfirsich / Haselnussmilch / Schwarzer Knoblauch / Thymian

Eine spannende und erfrischende Einleitung auf den Hauptgang: Der Weinbergpfirsich und die Haselnussmilch (die Haselnüsse kommen aus dem Piemont) kommen hier in einer erstaunlichen Harmonie zusammen.

Ente / Marillen Jus / Eierschwammerl

Der fruchtige Marillen-Jus in Kombination mit der zarten Ente ist eines der Highlights des Menü.

Gurke / Schafsjoghurt / Minze

Pre-Dessert: Das Schafsjoghurt aus der Region wird als cremiges Eis serviert, dazu Gurke – aufgegossen mit einem Minze-Säftchen.

Steinpilz-Eis / Beeren / Estragon Öl

Ein Meisterwerk von Patissier Thomas Piplitz, der hier aus Steinpilzen ein Eis zaubert und es mit einer Variation von Waldbeeren serviert.

Reserviere jetzt deinen ...

Platz im Gourmet Restaurant ESSENZZ:
Nur 20 Autominuten von Graz entfernt, finden Sie die Essenz des Genusses. Hier bei uns in Stainz.